You Tube

Hörproben

Stimmbildung, Allgemeine Informationen, Sprechtechnik

Allgemein

berufsbezogenes Stimmtraining

Atemtechnik

Wirkung der Stimmführung

Selbstsicherheit mit bewusster Stimmführung

Motivierendes Sprechen

Mimik & Gestik & Körpersprache

Neu: Podcast

rtStimm-fit für den Job

A Seminar-Vorschlag - B Schulungs-Vorschlag

Selbstverständlich werden alle Seminare den individuellen Bedürfnissen und Vorstellungen der Teilnehmer angepasst.

A Seminar-Vorschlag

Stimm-fit für den Job- Seminarablauf

INHALTE
**Theorie der Sprechtechnik *
Stimmtonlagen und ihre Wirkung auf den Zuhörer
Resonanzräume und Tonqualität
Modulationsfaktoren und ihre Wirkung auf den Zuhörer (Motivation, Kompetenz, Souveränität)
Bewusste Stimmführung vermeidet Konflikte
Tonbeispiele: bewusstes Zuhören und aktive Erfahrung, wie man unbewusst auf Stimmen reagiert
Grundgesetze des Sprechens:
Atmung, Resonanzräume, Körperhaltung, Mimik, Gestik

*Praxis *
Atemübungen, Stimmaufbau, Resonanzraumübungen, Modulationsübungen, bewusstes Sprechen, Stimmkraft, Stimmanalyse der einzelnen Teilnehmer (freiwillig)
Artikulation, Akzentuierung, deutliches bewusstes Sprechen, selbstbewusste Stimmführung

  * Aufbau der Stimmkraft
  * Heiserkeit und Stimmverlust vorbeugen
  *Training der Artikulation, Vokalisation
  *Verbesserung des individuellen Stimmsitzes
  *Korrektur und Verbesserung der Atmung


Die phonetischen Übungen, die dem effizienten Sprechen dienen, werden in sprechtechnische Übungen, effektives Sprechen, umgesetzt. (immer mit rhetorischen Redewendungen)

Zum Abschluss Umsetzen der Übungen in freies Sprechen.

Stimm-fit für Präsentationen und Vorträge

B Schulungs-Vorschlag

Kompakte Information mit Trainingseinheiten

Die Veranstaltung umfasst 3 Module

Modul 1: Theorie der Sprechtechnik: Wirkung der Stimmführung auf Kunden und Mitarbeiter. Körpersprache, Mimik und Gestik, Resonanzraumübungen, Atemtechnik, bewusste Stimmführung, Wirkung der Stimme am Telefon Hintergrund: Grundgesetze des Sprechens, Theorie der Sprecherziehung.  

Modul 2: Resonanzraumübungen, Atemtechnik, bewusste Stimmführung. Textarbeit, Stimmaufbau.  

Modul 3: überzeugend präsentieren, Modulationstraining, Kommunikationstraining, motivierende, selbstbewusste, überzeugende Stimmtonlagenführung, Freie Rede, sprechtechnisches Umsetzen von rhetorischen Mitteln damit diese wirkungsvoll eingesetzt werden können. Umsetzen der Techniken bei freier Gesprächsführung. Selbstbewusstes Sprechen: „Ich gestalte den Inhalt und reagiere direkt und aktiv auf den Gesprächspartner, die Situation. Nutzen: Aggressionen, Konfliktsituationen zu vermeiden - zu lösen – Mobbing-Faktoren aktiv zu erkennen und zu vermeiden und die positive Ausstrahlung zu stärken, sowie Kundenkontakte zu optimieren!    

Bei den praktischen Übungen dienen:

  • die phonetische Übungen dem Stimmaufbau,
  • die Resonanzraumübungen der Stimmkraft,
  • Atemübungen dem energievollen Sprechen,
  • Die Modulationsübungen der bewussten Aussagekraft, dem motivierendem Sprechen und der ausdrucksstarken Kommunikation.

NUTZEN

1. Die Erkenntnis , dass die Stimmtonlage des Sprechers seine eigenen Gefühle unbewusst vermittelt; dass die Stimme bewusst verändert werden kann und dass jede Stimmtonlage eine bestimmte Wirkung auf den Zuhörer (Kunden/Mitarbeiter) hat. 2. Das Wissen, welche Stimmtonlage effizient Informationen vermittelt, wie wichtig Körperhaltung und Atemtechnik sind und welche Faktoren zur Modulation der Stimme eingesetzt werden sollten und wie häufig sie eingesetzt werden sollten, um Inhalte motivierend und überzeugend zu präsentieren.  

3. Das aktive Zuhören , an Hand von Tonbeispielen dient dazu, eine aktive Erfahrung zu erleben – wann, wie und warum hört man zu, und wie nimmt man dabei den Sprecher wahr - um mit diesen Erfahrungen das eigene Sprechverhalten bewusster kontrollieren und verändern zu können.

4. Training der Sprechtechniken: aktives Training der Ausdrucksstärke und Ausdruckskraft der Stimmtonlage, damit ein erfolgreiches Vermitteln der berufsrelevanten Persönlichkeitsmerkmale gewährleistet ist. Selbstsichere Stimmführung heißt: selbstbewusst einen eindeutigen Gesprächsstil zu führen und die eigenen Persönlichkeitsmerkmale wirkungsvoll zu vermitteln.

ZIEL:   Überzeugendes, selbstsicheres und souveränes Auftreten, damit Kompetenz, Teamfähigkeit und Kommunikationsfähigkeit vermittelt werden. Damit Kundenkontakte am Telefon effektiv betreut werden. Damit der Mitarbeiter in Konfliktsituationen bewusst seine Stimmführung einsetzen kann um die Situationen zu entschärfen, Vertrauen zu stärken und zielorientiert Lösungen vermitteln kann. Damit der Mitarbeiter weiß wie er seine Stimme schonend einsetzt.

Langatmige Referate und endlose Diskussionen – wer kennt diesen Sitzungshorror nicht? Viele Arbeitssitzungen führen nicht zu den erwarteten, befriedigenden Lösungen. Häufig werden nur gegenseitige Standpunkte ausgetauscht oder persönliche Konflikte zwischen den Beteiligten ausgetragen, anstatt dass zielorientiert und gemeinsam Lösungen entwickelt werden. Mit aktiver Moderation und angemessener Visualisierung werden Sitzungen, Workshops und Seminare lebendiger und gleichzeitig effizienter. Soziale und kommunikative Kompetenz wird so gefördert. Gespräche können effektiver gestaltet werden.

 

 

 

 

 

Impressum | ©1990 Business Voice Technique Ulrike Semmelrock

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Stimme1

,Stimme2

,Stimme3,

Stimme

Stimme5

Stimme6

, Stimme15,

Stimme18

Stimme26

Stimme31 ,

Stimme32,

Stimme33,

Stimme34

, Stimme36,

Stimme37 ,

Stimme38 ,

Stimme39,

stimme10